News vom Dörenwald

? Bericht zur Mitgliederversammlung ?

Im Jahr Eins nach dem Neustart: Der SV Diestelbruch-Mosebeck sieht sich auf dem richtigen Weg - Vereinsheim-Sanierung verzögert sich!

Vor einem Jahr hat sich der SV Diestelbruch-Mosebeck auf einen Weg der Erneuerung begeben. Ein Jahr später kann der zweite Vorsitzende Lüke Erfolge vermelden: Der 844 Mitglieder starke Verein ist sportlich erfolgreich. Posten im Vorstand konnten von jungen Vereinsmitgliedern besetzt werden. Die Modernisierung des Vereinsheim wird für 2020 angepeilt. Emotional wurde es, als mit Lutz „Lui“ Sundhoff ein echtes Urgestein aus dem Vorstand verabschiedet wurde. Die fast 100 anwesenden Mitglieder erhoben sich von den Stühlen und applaudierten.

? Abteilungen ?

Leo Lüke ist stellvertretender Vorsitzende des Vereins, einen 1. Vorsitzenden hat der Verein auch nach der Jahreshauptversammlung im „Alten Krug“ in Diestelbruch nicht gefunden. Er berichtete von Erfolgen in der Vereinsarbeit. So konnte das Kinderturnen mit zwei neuen Übungsleiterinnen wieder angeboten werden. Christiane Ladleifs Eltern-Kind-Turnen richtet sich an Kinder zwischen 1,5 und 3 Jahren mit Eltern oder Großeltern. Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren bietet Katharina Helmig Kurse an. Bettina Puls schließt mit Angeboten für Kinder von 6 bis 10 Jahren an.

Seit März 2019 wurde die Skigymnastik als neues Angebot des SV Dimo etabliert. Und nach fünf Jahren Unterbrechung gibt es wieder eine Jugendmannschaft im Tischtennis. Neue Abteilungen drehen sich um Nordic Walking sowie Darts und Spiele.

Die Jugendarbeit im Fußball ist schon immer ein Steckenpferd des Sportvereins. 170 Kinder werden von 23 Trainern und Betreuern geleitet, es gibt eine ganze Reihe von Jugendspielgemeinschaften mit Klüt, Wahmbeck, Eichholz und Remmighausen. Bei den Juniorinnen bietet der SV mit anderen Vereinen eine B-Juniorinnenmannschaft auf. Von den drei Seniorenmannschaften des Vereins ist die 2. Mannschaft in die Kreisliga B aufgestiegen.

Die Volleyballabteilung, so Lüke, sucht aktuell noch Spielerinnen und Spieler, um den Betrieb aufrecht halten zu können.

? Verein stellt sich neu auf ?

Der SV Diestelbruch-Mosebeck lernt aus der Vergangenheit. Da haben unklare Zuständigkeiten und Überlastungen zu Problemen im Vorstand geführt. Deshalb hat sich der Verein beim Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen Rat geholt. Das Management eines modernen Sportvereins stellt die Verantwortlichen vor große Herausforderungen. Gesellschaftliche Veränderungen haben unmittelbare Auswirkungen auf die Vereine. Konkrete Hilfen bietet der Landessportbund NRW durch VIBSS (Vereins-, Informations-, Beratungs- und Schulungs-System). Als ersten Schritt wurde 2019 die Aufgaben der Vorstandsposten beschrieben. Mit Axel Cichon wurde ein Mitarbeiter- und Ehrenamtsmanager in den Vorstand des SV Dimo gewählt. Er wird von Almut Schnasse-Riese, Arne Dreier, Bettina Puls, Michael Cucchiara, Andreas Thiemann, Christiane Ladleif, Doris Lüke, Maximilian Schlegel, Volker Hoffmann und Leo Lüke unterstützt. Ein Teil des Konzeptes ist eine höhere Wertschätzung des Ehrenamtes durch den Verein. Dafür richtete der SV 2019 einen Ehrenamtstag ein. Ziel ist es, das Miteinander des Vereins zu fördern. Arne Dreier sieht den Verein auf einem guten Weg: „Wir haben viel bewegt“. Jetzt soll die Arbeit auch auf die Abteilungsleiter ausgedehnt werden. Durch die präzisen aber flexiblen Aufgabenbeschreibungen kann man die Aufgaben leichter auf mehrere Schultern verteilen, so Dreier. Und man kann sie flexibel umverteilen, so dass Vereinsmitglieder Aufgaben „je nach Spaß und Laune“ übernehmen können. „Vorstandsarbeit soll Spaß machen und das Ehrenamt wertgeschätzt werden“, so Dreier. Diese Aufgabenklarheit und die klare Vision von der Zukunft hat auch eine anziehende Wirkung auf junge Vereinsmitglieder. Maximilian Schlegel wurde als neuer stellvertretender Geschäftsführer gewählt. Und Rico Oehmichen übernimmt das Amt des Schatzmeisters von Lutz Sundhoff.

? Applaus für „Lui“ ?

Bei der Verabschiedung von „Lui“ Sundhoff als Schatzmeister erhoben sich alle Vereinsmitglieder und spendeten „Lui“ einen langanhaltenden Applaus. Der wiedergewählte zweite Vorsitzende Michael Cucchiara skizzierte ein Bild vom Wirken des Ehrenamtlers. Mit neun Jahren trat „Lui“ in den Verein ein, spielte dann von 1974 bis 1983 in der Jugendmannschaft und anschließend bis 1996 als Torwart in der Seniorenmannschaft. Von 1987 bis 2009 war er Jugendtrainer und von 2002 bis 2020 Schatzmeister. Obendrein findet man ihn bei Heimspielen als Platzkassierer an der Kasse – eine Aufgabe, die er weiterhin erfüllen will. „Eine Million Euro habe ich als Schatzmeister für den Verein ausgegeben“, rechnete Sundhoff nach und resümierte: „Es hat Spaß gemacht“.

Neben dieser Verabschiedung wurden zahlreiche Mitglieder geehrt: Helmut Klaas (70 Jahre), Friedhelm Bauerkämper und Wilfried Funke (60 Jahre), Friedel Bruns und Friedrich Meier (50 Jahre). Für 40 Jahre Mitgliedschaft im SV wurden Martin Lippemeier, Oliver Meierjohann, Ingold Schacht, Marc Schmidt, Jan Schmidt und Allan Stanton geehrt. Eine Urkunde für 20jährige Mitgliedschaft bekamen Roman Chwalek, Till Hage, Angela Hostert, Tim Hostert, Maik Jäkel, Max Linnemann, Stephan Meier, Ralf Meschgang, Uta Muster, Fabienne Nowak, Marvin Schmidt, Nicole Topp, Lucy Topp und Marion Witte.

? Vereinshaus wird 2020 saniert ?

Neue Duschen und Sanitäranlagen fürs Vereinsheim – das war eigentlich schon längst beschlossen. Die Stadt als Eigentümer sagte die Sanierung zu. Dann taten sich neue Fördertöpfe (Moderne Sportstätten 2022) auf und die Stadt verschob das Projekt. Diese Verzögerung trotz Zusage wurde auf der Versammlung kritisiert. Leo Lüke informierte: Als nächstes muss der Mietvertrag des Vereins mit der Stadt angepasst werden, um in den Genuss der Fördermittel zu kommen. Der Verein ist dann verantwortlich für „Dach und Fach“ und vergibt die Aufträge. Die Kosten wurden auf 80.000 Euro beziffert, 20 Prozent muss der Verein durch Eigenleistung oder Geld erbringen.

? Termine in 2020 ?

Los geht es vom 14. bis 17. Mai 2020 mit dem diesjährigen Sportfest. Dann folgt die Hüttengaudi in Mosebeck (26. und 27. Juni 2020). Am 15. August 2020 ist der Verein beim Residenzlauf engagiert, am 14. November 2020 beim Detmolder Herbstlauf.

Bericht : Detmolder Kurier
Fotos : Manfred Hütte

Urkunde DFB-Doppelpass 2020
Die geehrten und verdienten Mitglieder der SV Diestelbruch-Mosebeck e.V. bei der Jahreshauptversammlung Jan. 2019 im Alten Krug

Jahreshauptversammlung der SV Diestelbruch-Mosebeck e.V.

 

Der Saal im Alten Krug war gut gefüllt, als der stellvertretende Vorsitzende Leo Lüke die Versammlung eröffnete. Nach der Begrüßung und Vortrag der ersten Tagesordungspunkte konnten verdiente Mitglieder geehrt werden.

 

Außerordentlicher Dank geht an Carsten Schmidt. 14 Jahre hat er als 1. Vorsitzender den Verein geleitet und geprägt. Im September 2018 hat er den Vorsitz aber aus privaten Gründen abgegeben. Vor seiner Zeit als 1.Vorsitzender war er bereits Fußballabteilungsleiter und stellvertretender Vorsitzender, Sporthaus- und Platzwart und Gastgeber vieler Veranstaltungen.

Er ist ein Macher, der Verein sein Ding. Die Fußballer spielen seit 2 Jahren auf dem neuen Kunstrasenplatz am Dörenwald. Dieses Projekt dazu „Asche für Grün“ wurde von Carsten Schmidt federführend angeschoben, begleitet und umgesetzt. Danke, auch dafür.

Nach diesen Worten vom Ehrenvorsitzenden Werner Klaas gab es aus der Versammlung großen Applaus.

 

Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden Andre Bruckmann, Ingo Goldhammer, Henning Raschke und Detlef Schröder geehrt.

Schon 40 Jahre sind Reinhard Deus und Anette Schäfertöns dabei.

Auf eine Mitgliedschaft von 60 Jahren schauen Armin Becke, Günther Berkemeier, Karl-Heinz Blöß, Fritz Flake, und Helmut Prasse zurück.

Diese lang verdienten Mitglieder wurden mit einer Urkunde und Nadel geehrt.

Aber für 70 Jahre Mitgliedschaft im Verein bekam Adolf Schäfertöns einen großen Blumenstrauß überreicht.

 

Danke sagte der Vorstand für 20 Jahre Leitung der Abteilung Volleyball an Susanne Richter und ihren Vertreter Dietmar Bobe. Sie haben mit Ihrer Mannschaft erfolgreich an vielen Turnieren teilgenommen. Während ihrer Amtszeit wurde auch das Beach-Volleyballfeld im Dörenwaldstadion gebaut. Dadurch konnte im Sommer das Sport- und Freizeitangebot des Vereins um Beach-Volleyball erweitert werden.

Für sein langjähriges Engagement bei dem vom SV-Diestelbruch-Mosebeck ausgerichteten Detmolder Herbstlauf bekam Bernd Lange ebenfalls ein Dankeschön vom Vorstand. Er ist mit im Orga-Team und organisiert das Wettkampfbüro.

 

Das Thema Vorstandsarbeit und Ehrenamt wurde in den anschließenden Beiträgen erläutert und auch beworben. Der Appell zur Mitarbeit in den Abteilungen und im Vorstand geht an alle, die mit dem Verein zu tun haben. Sportverein kann nur funktionieren, wenn Mitglieder sich engagieren.

Die finanzielle Situation des SV wurde von Lutz Sundhoff im Kassenbericht vorgestellt. Er konnte auch wieder für das vergangene Jahr eine ausgeglichene Bilanz vorlegen.

 

Michael Cucciara wurde als weiterer stellv. Vorsitzender von der Versammlung gewählt. Er wird im Vorstand seinen Arbeitsschwerpunkt auf die Fußballabteilung legen.

Der Posten des 1. Vorsitzenden bleibt vakant. Dazu die Stellungnahme von Leo Lüke: Die Aufgaben des 1.Vorsitz werden im kommenden Jahr unter den restlichen Vorstandsmitgliedern aufgeteilt. Aber wir sind zuversichtlich, bei der nächsten Mitgliederversammlung einen neuen Vorsitzenden wählen zu können.

A-Jugend, Jan. 2019

SENSATION❗️❗️❗️

Unsere A-Jugend gewinnt als erste Mannschaft die Hallenkreismeisterschaften im Futsal und qualifiziert sich somit für die westfälischen Hallenmeisterschaften.
Ungeschlagen marschieren die Dörenwaldjungs von Jan Meier durch das Turnier.

Hier die Ergebnisse:
1:0 SVE Jerxen Orbke
1:0 SF Oesterholz-Kohlstädt
1:1 VFL Hiddesen
2:1 TSV Horn
2:0 JSG Hügelland

1. Platz: SV Diestelbruch-Mosebeck
2. Platz: VFL Hiddesen
3. Platz: SVE Jerxen-Orbke

Glückwunsch und viel Glück in der nächsten Rund!

Birgit Lange bei der Preisverleihung FLVW Detmold 30.11.2018

Birgit Lange wurde für ihren ehrenamtlichen Einsatz für den SV Diestelbruch-Mosebeck mit dem Ehrenamtspreis des FLVW Detmold auszeichnet.

Birgit ist als Abteilungsleiterin der Leichathletik und Laufgruppe tätig. Ihr besonderes Anliegen ist die Ausrichtung des Herbstlauf.

Der Herbstlauf ist mittlerweile mit ca. 500 Teilnehmern ein echtes Großereignis und ein Aushängeschild für den Verein und für die Region.

Birgit macht weiter so!

37. Detmolder Herbstlauf, Bericht der LZ

Detmolder Herbstlauf, Bericht der LZ 12.11.2018
Bericht der LZ vom 09.11.2018
Alle Spiele auf einen Blick
Sportplatzsperrungen
Zum Spielplan Tischtennis

               Partner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Diestelbruch-Mosebeck e.V.